St. Marien Bad Essen

Kunst

Die Marienkirche Bad Essen beherbergt als Bau des 20. Jahrhunderts Kunstwerke verschiedener Stilrichtungen dieser Zeit.
 
Kirchturm St. Marien Bad Essen - Bild gross anzeigen
Turm der Marienkirche

Die Kirche ist als neuromanischer Bau konzeptioniert. Eindrucksvoll ist dabei vor allem der Turm, der sich stilistisch an die Westwerke romanischer Kirchen anlehnt. Das große einladende Portal ist aus dem Jahr 1995.






 

Auch das Innere der Kirche ist im romanischen Stil mit baFoto: Jörg Sarbach - Bild gross anzeigensilikalem Grundriss gestaltet. Dominiert von einem großen Kreuz richtet der Raum den Blick des Besuchers auf Christus aus, der in seinem Leid und in seiner Auferstehung gerade den von Krieg und Vertreibung geprägten Menschen Hoffnung gegeben hat. 

 


Hl. Hedwig
Hl. Hedwig

Besondere Aufmerksamkeit verdient die Statue der Hl. Hedwig, der Patronin Schlesiens und damit der Heimat vieler Gemeindemitglieder. Geschaffen von dem Bildhauer August Wittig zeigt sie nicht nur die Schutzheilige des deutschen Ostens, sondern unter ihrem Mantel auch den Kopf des Berufsschuldirektors a.D. Paul Hänsler, der in der damaligen Gemeinde sehr engagiert war.

 

 

 

Fenster St. Marien Bad Essen - Bild gross anzeigenEine tiefgreifende Neugestaltung der Kirche erfolgte in den Jahren 2010. Der Bremer Architekt Ulrich Tilgner gestaltete Ambo, Altar und Tabernakel neu. Außerdem wurde an die Kirche ein Innenhof angebaut, ein Foyer und eine Marienkapelle. Die Fenster wurden entworfen von Günter Grohs aus Werningerode. Das Turmfenster zeigt die Wappen von Bad Essen, Wittlage, Niedersachsen und Schlesien, woher viele Gründungsmitglieder der Gemeinde stammen.

  • KiTa St. Lambertus
  • Katholische Erwachsenenbildung
  • Bistum Osnabrück
  • Marienkrippe Schwagstorf
  • Bistum Osnabrück
  • katholisch.de
>
Gemeinsame Internetpräsenz der Katholischen Kirchengemeinden
St. Lambertus Ostercappeln, St. Marien Bad Essen, St. Marien Schwagstorf
Kontakt   ·   Impressum
design & cms by 12view.de 2013